Wie wollen wir leben?

Die Welt geht unter, die Stadt versinkt … So manchem mag es im letzten Jahr so vorgekommen sein. Doch jede Krise ist auch eine Chance – wenn wir sie dazu machen! Kraft der Kultur taucht die Stadt wieder auf und erblüht zu neuem Leben. Ungeliebtes ist fort, alles definiert sich neu. Das ist die Idee von Stadt im Fluss: ATLANTIS.

Das Kulturfestival Stadt im Fluss: ATLANTIS findet vom 1. bis 3. Oktober 2021 in Esslingen am Neckar statt.

Infografik zu Stadt im Fluss: ATLANTIS, 1.-3.10.2021 Esslingen am Neckar

Wer wollen wir sein?

Beim Kulturfestival Stadt im Fluss: ATLANTIS öffnen Kunst und Kultur Fenster in neue Welten.

Am Festivalwochenende wird tagsüber der freie Stadtraum von Kreativen aus Esslingen und Umgebung bespielt. Abends wird das Programm in den Kultureinrichtungen fortgesetzt. Ein digitaler Stadtrundgang, der das Thema über eine App beleuchtet, stellt die zentrale künstlerische Produktion des Kulturfestivals dar und ist bereits ab Mitte September 2021 erlebbar.

Was kommt nach der Flut?

2021 richtet die Stadt Esslingen am Neckar ihr anspruchsvolles Kulturfestival »Stadt im Fluss« bereits zum siebten Mal aus. Längst ist es als identitätsstiftendes Projekt für die Esslinger Kulturszene aller Sparten etabliert und hat eine große Strahlkraft in die Region entwickelt.

In diesem Jahr liefert der sagenhafte Mythos um Atlantis eine bildliche Spielwiese für das künstlerische Konzept des Festivals. Die beteiligten Akteur:innen setzen sich mit der Frage »Was kommt nach der Flut?« auseinander und führen vielfältige kreative Projekte rund um die Themen »Wie wollen wir leben?« und »Wer wollen wir sein?« am Festivalwochenende in der Esslinger Innenstadt auf. Darüber hinaus wird das Thema beim digitalen Stadtrundgang beleuchtet.

Stadt im Fluss:  ATLANTIS vereint Dystopie und Utopie, Fiktion und Wirklichkeit, und bitteren Ernst mit Augenzwinkern.

Für die künstlerische Konzeption des Programms zeichnet das Kulturamt der Stadt Esslingen am Neckar in Kooperation mit dem KOMMA – Jugend und Kultur verantwortlich. Gemeinsam haben sie die freien und städtischen Kultureinrichtungen, Vereine und Künstler:innen aus Esslingen mit überregional tätigen Kreativen und Gruppen vernetzt. Mit insgesamt rund 70 einzelnen Veranstaltungen und Beiträgen ist ATLANTIS eines der bisher größten Stadt-im-Fluss-Festivals. Auch ist der Anteil an Esslinger Beiträgen in diesem Jahr besonders groß.

Über »Stadt im Fluss«

Das vom Kulturamt konzipierte Kulturfestival Stadt im Fluss rückt alle drei Jahre die Esslinger Kultur- und Kanallandschaft künstlerisch in den Mittelpunkt.

Das Festival wird von den Esslinger Künstler:innen und Akteur:innen als Präsentationsfläche, Inspirationsmoment und Netzwerkevent genutzt. Impulse von außerhalb bringen neue Themen, innovative Formate, aber vor allem neue Denkanstöße in die Stadt und erwirken damit ein nachhaltiges Echo in der lokalen Kultur- und Kunstszene. Die Verankerung mit der Bürgerschaft ist Kernelement des Festivals, denn Kunst wird darin nicht als Selbstzweck, sondern als Kommunikations-, Identitäts- und Verwirklichungsmittel für eine diverse Gesellschaft wahrgenommen. Die Ermöglichung von kultureller Teilhabe und die Einbeziehung einer breiten Masse von Esslinger:innen als involvierte Akteure und Besucher:innen sind zentrale Motivationen jeder Ausgabe.

Klein Venedig in Esslingen am Neckar: Eine junge Frau sitzt am Ufer des Rossneckars und lässt die Füße ins Wasser baumeln. Im Vordergrund ist die Installation "wreck" von Bertl Zagst zu sehen.